Arriba Team siegt in Hof und holt sich Bayrischen Meister- und Vizemeistertitel

Für Arriba Göppersdorf war das letzte Ligarennen der Saison ein voller Erfolg. In Hof wurden neben dem Ligarennen auch die Bayerischen Meisterschaften der Altersklasseathleten über die Sprintdistanz über 750 m Schwimmen, 20 km Radfahren und 5 km Laufen ausgetragen. Das Schwimmen fand im Freibadhof statt und erfolgte als Jagdstart. Alle 5 Sekunden wurde ein Triathlet auf die Strecke geschickt. Die vier Arribastarter aus der Bayernliga waren unter den letzten die den Wettkampf in Angriff nehmen durften. Gestartet sind Lukas und Jonas Stengel, Jonathan Reichart und Florian Kohlmann. Lukas und Jonas haben das Feld im wahrsten Sinne von hinten aufgerollt. Mit einer starken Schwimmleistung und den mit Abstand besten Radzeiten des gesamten Feldes wurde Lukas in einer Zeit von 56:34 min Erster und Jonas in 57:49 Zweiter und legten somit den Grundstein für den Sieg des Teams in der Bayernliga. Florian komplettierte das Team auf Platz 19 in einer Zeit von 1:04 h. Jonathan erwischte leider einen nicht so guten Tag. Er stieg nach dem Radfahren aus, nachdem klar war, dass er für das Team nicht in die Wertung kommen muss. Mit ihren beiden Einzelleistungen holten Lukas und Jonas auch die Einzeltitel Bayerischer Meister und Vizemeister Sprintdistanz AK. Lukas konnte sogar einen Profistarter hinter sich lassen. Das Team sicherte sich mit den beiden Siegen aus Weiden und Hof den Meistertitel in der Bayernliga. Da nicht alle geplanten Wettkämpfe in den Ligen stattgefunden haben ist leider kein direkter Aufstieg in die Regionalliga vorgesehen.

Das Landesligateam ging nur mit den drei Startern Stefan Lastinger, Tom Burmann und Nikolas Grimm an den Start, da kurzfristig ein Athlet erkrankt ist und nicht nachbesetzt werden konnte. Alle drei jungen Athleten zeigten einen soliden Wettkampf und kamen in einem stark besetzten Feld auf die Plätze 30 (Stefan), 36 (Tom) und 37 (Nikolas). Mit den beiden anderen Wettkämpfen aus Kitzingen und Weiden bedeutet dies den 10. Platz in der Landesligatabelle. Alle freuten sich über den gelungenen Saisonabschluss.

Erfolgreiches Triathlonwochenende für Arriba Göppersdorf

Am Wochenende waren drei Athleten der Arriba Göppersdorf bei Triathlonwettkämpfen am Start. In Ingolstadt starteten Lukas Stengel und Leonard Beckler. Lukas Stengel wurde hervorragender 5. Gesamt und 3. in seiner Altersklasse über die Olympische Distanz von 1,5 km Schimmen, 40 km Radfahren und 10 km Laufen in einer Zeit von 2:04 h. Gewonnen hat diesen Wettbewerb der Profi Maurice Clavel. Nach dem Schwimmen und Radfahren lag Lukas noch auf Podestkurs, musste dann aber dem hohen Radtempo Tribut zollen und verlor zwei Plätze beim Laufen. Leonard absolvierte auch ein starkes Rennen und wurde in seiner Altersklasse 6.

Der Bruder von Lukas, Jonas Stengel, war beim 4. Seenland Triathlon – Schwandorf-Steinberg am Start und konnte sich durch eine starke Gesamtleistung bei dem Rennen über 750 m Schwimmen, 24 km Radfahren und 5,5 km Laufen den Silberplatz sichern und seine Altersklasse in einer Zeit von 1:07 h gewinnen.

Nun bereiten sich die Athleten auf den Saisonabschluss der Liga nächstes Wochenende in Hof vor.

Arriba gewinnt in der Bayernliga in Weiden

Beim besonderen Teamwettkampfformat, bei dem drei Athleten von vier gleichzeitig die Ziellinie überqueren müssen, starteten gleich zwei Mannschaften der Arriba Göppersdorf. Es ging über die Sprintdistanz mit 750 m Schwimmen 20 km Radfahren und 5 km Laufen. In diesem Format starten die Teams jeweils zusammen und sollten auch während des gesamten Wettkampfes zusammen bleiben, um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen. Die Zeit des 3. Athleten im Ziel wird gewertet.

Mit Florian Halmheu. Florian Kohlmann, Lukas Stengel und Jonas Stengel starteten in der Bayernliga und konnte sich im ersten Ligarennen der Saison den ersten Platz holen! Nach solidem Schwimmen, einer guten Leistung am Rad und dem schnellsten Laufsplit der Liga waren die Jungs im Ziel ganz vorne in einer Zeit von 1:03:26. Auf Platz zwei folgte das Team von Hof in 1:04:19 und auf Platz drei der TSV Chieming in einer Zeit von 1:04:56.

Die Landesligastarter mit Christoph Halmheu, Tom Burmann, Marius Bürlien und Arndt Gsänger hatten ihre Stärken in unterschiedlichen Disziplinen und waren damit leider etwas unausgeglichen im Teamwettkampf. Keiner der Athleten konnte seine Stärken voll ausspielen. Für alle war es das erste Rennen im Teamformat und sie konnten wertvolle Erfahrungen sammeln. Das Team finishte in 1:14:25 auf dem 10. Platz und liegt nun in der Tabelle nach zwei Rennen auf dem 8. Platz.

Am 19.9. findet für beide Mannschaften das letzte Ligarennen der Saison in Hof statt.

Doppelsieg in Obernzenn

Beim Triathlon Obernzenn am vergangenen Wochenende waren die heimischen Triathleten vertreten durch Lukas und Jonas Stengel (Arriba Göppersdorf) sowie Kevin Berns und Andreas Sichert (TriTeamStopfenheim). Die kleine Veranstaltung ist dank der sehr guten Organisation trotz des schlechten Wetters gelungen. Für die Triathleten wurde die Kurzdistanz (1,5km schwimmen, 37,5km Radfahren und 10km Laufen) und die Sprintdistanz (600m schwimmen, 22,5km Radfahren und 5km Laufen) angeboten. Bei den Jungs aus Göppersdorf hätte es nicht besser laufen können. Lukas konnte bereits nach einem guten Schwimmen die Konkurrenz hinter sich lassen, gab seine Führung nicht mehr her und sicherte sich den Gesamtsieg auf der Kurzdistanz. (25:17, 1:02:40, 38:24) Jonas machte es ihm nach und konnte sich den Gesamtsieg auf der Sprintdistanz sichern. (9:32, 35:44, 18:08) Ebenfalls auf der Sprintdistanz unterwegs waren Andreas und Kevin. Andreas zeigte im Regen ein sehr starkes Rennen mit einem guten abschließenden Lauf, verpasste das Treppchen nur knapp und landete auf Platz 4. (12:33, 39:14, 19:27) Kevin konnte zufrieden mit seiner Leistung die Ziellinie als gesamt zwanzigster überqueren und sich somit Platz 5 in seiner Altersklasse sichern. (13:45, 45:02, 25:18) Auch an den kommenden Wochenenden sind die heimischen Triathleten bei unterschiedlichsten Rennen vertretet. Die Arriba Jungs starten kommenden Samstag mit zwei Mannschaften (8 Athleten) in der Triathlon Landes- und Bayernliga. Das TriTeam Stopfenheim startet am Sonntag beim Challenge Roth als Staffel.

5 Triathleten der Arriba erfolgreich beim Triathlon Cup in München

Am vergangenen Samstag waren 5 Triathleten der Arriba Göppersdorf beim Triathlon Cup in München am Start und konnten so nach einer langen Pause ihr erstes Rennen der Saison bestreiten und gleichzeitig einen ersten Test für die nun folgenden Ligawettkämpfe absolvieren.

Florian Halmheu und Lukas Stengel starteten auf der olympischen Distanz über 1.500 Schwimmen, 40 km Radfahren und 12 km Laufen. Lukas konnte sich schon von Beginn an im Wasser unter den Top 10 festsetzten und kam als 6. aus dem Wasser. Auch Florian Halmheu war mit einer starken Leistung im Schwimmen als 14. nicht weit davon entfernt. Radgefahren wurde auf einer 5km langen, komplett flachen Radrunde. Lukas konnte durch eine sehr gute Radleistung pro Runde 30 Sekunden auf die Spitze aufholen, so dass er nach 40km mit der Spitze das Rad verlassen und auf die Laufstrecke wechseln konnte. Mit einer Endzeit von 2:05 h konnte er mit einem guten Lauf zwar nicht ganz um den Sieg mitkämpfen, aber souverän das Podium auf einem sehr starken 3. Platz unter 165 Teilnehmer belegen. Durch eine starke Laufleistung in seiner stärksten Disziplin erreichte Florian Halmheu in 2:13 h das Ziel auf einem hervorragenden sechsten Platz.

Auch im zweiten Rennen des Tages war das Arriba Team stark vertreten. Tom Burmann, Jonathan Reichart und Jonas Stengel starteten beim Sprint in München über 400m Schwimmen, 20 km Radfahren und 5 km Laufen. Durch unterschiedliche Startgruppen mussten Jonathan Reichart und Tom Burmann sogar ihr Rennen wegen eines Unfalls eines anderen Teilnehmers abbrechen und noch mal neu starten. Jonathan Reichart konnte dann aber durch ein starkes Schwimmen, genauso wie Jonas Stengel den Abstand zur Spitze jeweils gering halten. Für den Nachwuchsathleten Tom Burmann ging es das erste Mal in einem Triathlon an die Startlinie, wo er beim Schwimmen einen soliden Start für den restlichen Wettkampf legen konnte. Auf der Radstrecke kämpfte sich Tom immer weiter nach vorne und sicherte sich eine gute Ausgangssituation für das abschließende Laufen. Jonathan präsentierte ein starkes Radfahren und konnte bis auf Rang 2 bei den Junioren nach vorne fahren. Auch Jonas zeigte eine Topleistung beim Radfahren mit dem besten Bike Split des Tages und konnte als Führender auf die Laufstrecke wechseln. Auf der Laufstrecke zeigte sich jedoch sein durch eine Verletzung verursachter Trainingsrückstand. Mit einem soliden Lauf konnte er sich aber noch den dritten Gesamtplatz in einer Zeit von 54 min sichern, über welchen er sich riesig freute. Jonathan kam durch einen guten Lauf auf den 2. Platz bei den Junioren in einer Zeit von 57 min (7. Gesamtplatz). Tom lief in seiner stärksten Disziplin Platz um Platz nach vorne und kam in seiner Altersklasse in einer Zeit von 1:05 h auf den 5. Platz.

Athleten in Aktion:
Jonathan Reichart                          Tom Burmann
Florian Halmheu                              Jonas Stengel

Speedcross-Cup Termine verschoben

Nicht abgesagt, dafür allerdings verschoben werden muss die für Januar und Februar 2021 geplante, neue Speedcross-Serie, die Arriba Göppersdorf zusammen mit dem Weißenburger Jens Zimmermann (Rats Runners) sowie den Vereinen TSG Solnhofen, DJK Fiegenstall und SV Wettelsheim auf die Beine stellt.

„Der Auftakt des Speedcross-Cups muss leider verschoben werden. Im Januar/Februar wird es noch nicht möglich sein, Breitensportveranstaltungen zu machen.

Die neuen Speedcross-Termine

Die neuen Termine sehen nun wie folgt aus: Sonntag, 26. September 2021: SPZ-Lauf Solnhofen; Sonntag, 31. Oktober 2021: Speedcross Fiegenstall; Sonntag, 14. November 2021: Wettelsheimer Wet-Lauf.

Der Speedcross-Cup besteht also aus drei Veranstaltungen im Landkreis und bietet dabei jeweils Zehn-Kilometer-Rundkurse in der Natur auf Feld- und Waldwegen für Läufer/innen) und Walker/innen). Zusätzlich gibt es bei der dreiteiligen Serie auch eine Run & Bike-Wertung, bei der ein Team aus einem Läufer und einem Fahrradfahrer gemeinsam die Strecke bewältigen muss. Sie dürfen sich dabei abwechseln so oft sie wollen, müssen aber immer im Team zusammen bleiben.

Schon jetzt ist das Interesse in der Szene für den Speedcross-Cup sehr groß, was nicht nur an den attraktiven Strecken liegt, sondern auch daran, dass gleich vier Vereine aus der Region aktiv mit eingebunden sind. Sowohl Arriba Göppersdorf als Veranstalter als auch die TSG Solnhofen, die DJK Fiegenstall und der SV Wettelsheim als Ausrichter vor Ort waren sich einig, dass man vor dem Virus nicht kapitulieren werde. Lieber nahm man eine Verschiebung des Auftakts in Kauf.

Absage des Hueber-Silvesterlaufs in Pleinfeld am 31.12.2020!

Nachdem dieses Jahr fast alle Läufercuptermine außer dem Rothseelauf der Corona Pandemie zum Opfer fielen meldet nun auch Arriba Göppersdorf ihren Silvesterlauf ab.

Nach dem Rekordjahr 2019 mit über 500 Teilnehmern muss er dieses Jahr leider ausfallen. Diese Entscheidung fiel den Verantwortlichen von Arriba Göppersdorf nicht leicht. Es wurde ein Hygienekonzept erstellt, aber leider wurden die Auflagen immer schwieriger.

Aus gesundheitlicher Rücksicht für Läufer und Verantwortlichen blieb keine andere Möglichkeit den letzten Lauf des Läufercups Mittelfranken Süd abzusagen.

Wir hoffen auf ein besseres Läuferjahr 2021, die meisten Termine des Läufercups wurden in einer Sitzung schon abgesprochen.

Bleibt fit&gesund! 🥳

Eure
Arribas